Attempto

Aus Bibliothek der Weltenwende
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eintrag in der Sammelstelle für Schauungen vom 13. September 2012[1]

„Eine Bretterbude (ca. 3 x 4 Meter) mit Wellblechdach und Sprossenfenster. Davor liegt ein Bär, wie der Wachhund eines Bauernhofs.
Der Bär schaut abwechselnd zur Hütte und zu einem nahegelegenen Hügel.
Etwa auf halber Höhe des Hügels, knapp 100 Meter von der Hütte entfernt, steht ein Mann, und schießt in Richtung der Hütte.
Der Bär sieht dem Geschehen ziemlich lange zu, bis er aufsteht und in die Bude geht, obwohl der Mann immer noch schießt.

Drinnen gibt es weder Fußboden, noch Möbel. Nur einen offenen, aus Steinen gemauerten Kamin, neben dem ein uralter Schießprügel hängt. Die hin und wieder einschlagenden Geschosse reißen Fetzen aus der Bretterwand.
In der Mitte der Hütte, auf blankem Boden liegen in einer Mulde dicht nebeneinander zwei tote Wölfe. Der Bär räumt sie zur Seite. Unter den Wölfen kommt ein Kind zum Vorschein, das sich nicht bewegt.

Der Bär holt das Gewehr von der Wand, geht vor die Hütte, und schießt auf den Mann am Hügel, der getroffen wird und flüchtet.
Er setzt sich ziemlich weit von der Hütte entfernt auf einen Baumstumpf. Der Bär schießt nochmals, obwohl er den Mann auf die Entfernung (wohl gut über 500 Meter) niemals treffen kann. Trotzdem kippt er vom Baumstumpf, und steht nicht wieder auf.

Bär: größer als die im Zoo, mit langem, milchkaffeebraunem Fell
Mann: ca. 40-50-jähriger, schlanker Weißer (?)
Wölfe: beinhart (Starre oder gefroren?), scheinen das Kind geschützt zu haben, oder das Kind hat sich mit ihnen geschützt.
Kind: ca. 6-8 Jahre, weiße Hautfarbe, helle längere Haare, Bekleidung: hellblaues Nachthemd, Geschlecht unbekannt (vermutlich Mädchen)
Gewehr (des Bären): Modell Hawken Great Plains oder Whithworth Military Target oder ein Ähnliches (laut Frankonia-Katalog).“

Quelle

  1. Sammelstelle für Schauungen

Sonstiges

  1. Forumsdiskussion